Können Fliegen stechen? 

Diese Frage stellen sich im Sommer viele Menschen, wenn sich eine scheinbar harmlose Stubenfliege als Blutsauger entpuppt. Tatsächlich handelt es sich hier nicht um eine gewöhnliche Fliege, sondern um eine gemeine Stechfliege. Der Stich der kleinen Quälgeister ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch ernsthafte Folgen haben. Wir zeigen Ihnen, woran Sie Stechfliegen erkennen und warum deren Stich keinesfalls harmlos ist.

Stechfliege oder Stubenfliege - was ist der Unterschied?

Die gemeine Stechfliege ist auch als Wadenstecher, Wadenbeißer oder Stallfliege bekannt. Rein äußerlich sieht sie der gewöhnlichen Stubenfliege so ähnlich, dass beide Tiere oft verwechselt werden. Dabei handelt es sich keineswegs um dasselbe Tier. Im Gegensatz zur harmlosen Stubenfliege können ihre kleineren Verwandten nämlich durchaus zustechen.

Stechfliegen sind etwa 6-7 mm lang und gut zu erkennen an ihrem kräftigen, abstehenden Stechrüssel. Ihre Flügel sind stärker gespreizt als die einer gewöhnlichen Stubenfliege. Anders als Mücken und Bremen saugen bei Stechfliegen beide Geschlechter Blut. 

Wann und wo sind Stechfliegen anzutreffen?

Wie kann ich mich gegen Stechfliegen schützen?

Ich wurde von einer Stechfliege gestochen - was nun?

Online-Allergietest

Eine Insektengiftallergie wurde bei Ihnen noch nicht diagnostiziert aber Sie finden sich in vielen der beschriebenen Symptomen wieder? Unser kostenloser Online-Allergietest gibt erste Aufschlüsse darüber, ob bei Ihnen ein Verdacht auf eine Insektengiftallergie besteht.

Zum Online-Allergietest

Facharztsuche

Nutzen Sie zudem die Facharztsuche, um einen Allergologen in Ihrer Stadt zu finden und den bestehenden Verdacht auf eine Bienengiftallergie abzuklären.

Zur Facharztsuche

Stechfliegenstich - keinesfalls harmlos

Entgegen der weitverbreiteten Annahme können Fliegen durchaus zustechen - das gilt zumindest für die gemeine Stechfliege. Der Stich dieser Insekten ist nicht zu unterschätzen, da schon bei einem kurzen Hautkontakt bakterielle Infektionen übertragen werden können. Bei Allergikern besteht das Risiko von lebensbedrohlichen Reaktionen. So kann der Stich einer Stechfliege heftige allergische Reaktionen auslösen. Im Zweifelsfall sollte daher nach einem Wadenstecherstich immer ein Arzt aufgesucht bzw. ein Notarzt alarmiert werden.

Nach oben scrollen